Krillöl

11€/Monat (1 Kapsel/Tag)

DHA im Krill Öl trägt zur Erhaltung einer normalen Gehirnfunktion bei. EPA und DHA tragen zu einer normalen Herzfunktion bei.

Goal brain Gehirn
Goal heart Herz


Die Wunderwaffe aus dem Meer


Krillöl enthält Omega-3-Fettsäuren und natürlichen Antioxidantent. Es wird aus Krill, einem kleinen garnelenförmigen Krebstier gewonnen.

Das Krill Öl enthält die Omega-3 Fettsäuren in Form von Docosahexaensäure (DHA) und Eicosapentaensäure (EPA). DHA unterstützt die normale Sehkraft. DHA trägt zur Erhaltung einer normalen Gehirnfunktion bei. EPA und DHA tragen zu einer normalen Herzfunktion bei. Die positive Wirkungen stellen sich bei einer täglichen Einnahme von 250 mg DHA ein.

Bei Krillöl ist der Großteil von EPA und DHA jedoch in Form eines Phospholipids vorhanden, wodurch es besser vom Körper aufgenommen werden kann.

Unser Körper kann die meisten Fette, die er zum Leben braucht, aus andere Fetten bzw. Rohstoffe selbst produzieren. Dies ist nicht der Fall für Omega 3 Fettsäuren, denn diese sind essentielle Fette, die der Körper nicht selbst herstellen kann, sondern nur über Nahrung aufnehmen kann.

Vorteile gegenüber Fischöl

Krillöl schmeckt deutlich besser, besitzt eine höhere Bioverfügbarkeit und enthält kein schädliches Quecksilber oder andere Toxine. Dazu ist es auch nachhaltiger.


Quellen


Tou JC, Jaczynski J, Chen YC. Krill for human consumption: nutritional value and potential health benefits. Nutr Rev. (2007) Link

Ulven SM, et al. Metabolic effects of krill oil are essentially similar to those of fish oil but at lower dose of EPA and DHA, in healthy volunteers. Lipids. (2011) Link

Naguib YM. Antioxidant activities of astaxanthin and related carotenoids. Journal of agricultural and food chemistry. 2000 Apr;48(4):1150-4. Link

Ulven SM, Holven KB. Comparison of bioavailability of krill oil versus fish oil and health effect. Vascular health and risk management. 2015;11:511-24. Link

Bauer I, Hughes M, Rowsell R, Cockerell R, Pipingas A, Crewther S, et al. Omega-3 supplementation improves cognition and modifies brain activation in young adults. Human psychopharmacology. 2014 Mar;29(2):133-44. Link

Krillöl

Capsule 1 Capsule = 500 mg


100% pures Superba Krill Öl

Krill-Öl enthält von natur aus Astaxanthin. Einer der stärksten Antioxidantien der Welt.

Erhöhte Bioverfügbarkeit durch Omega 3 in Phospholipider Form. Krill ist einer der wenigen natürlichen Quellen an Phospholipiden.

Lagerung

Produkt an einem trockenen Ort aufbewahren
Achtung: Außerhalb der Reichweite von Kindern aufbewahren!

Zutaten

SuperbaTM Krill Öl, Fisch Gelatine, Wasser

Allergene: Krebstier und Fisch, Soya. Kann produktionsbedingt Spuren von Gluten, Soya, Milch und Sulfite enthalten

Eigenschaften
Lactosefree
Laktosefrei
Glutenfree
Glutenfrei
Achtung! Falls Du blutverdünnende Medikamente zu Dir nimmst solltest Du vor Einnahme von Krill Öl deinen Hausarzt zur Beratung hinzuziehen.

Aus dem antarktischen Ozean

Das Krill wird im antarktischen Ozean durch MSC zertifizierte Fischereien gefangen. Das gewährleistet die Nachhaltigkeit des Produktes. Die Weiterverarbeitung geschieht in Deutschland. Dadurch können Qualität, Wirksamkeit, wie auch Sicherheit und Reinheit garantiert werden.

Vorkommen in Lebensmitteln

Insgesamt gibt es 11 verschiedene Arten von Omega-3-Fettsäuren. Die 3 wichtigsten sind ALA, EPA, DHA. ALA ist in Planzen und Planzenöle vorzufinden. Während EPA und DHA hauptsächlich in fettreichen Fische vorkommen.

DHA und EPA können vom Körper sofort angewendet werden. ALA muss erst in EPA und DHA umgewandelt werden um im Körper aktiv zu werden. Dieser Umwandlungsprozess stellt für den Körper einen nicht effizienten Vorgang dar, weil nur ein kleiner Prozentsatz von ALA in EPA und DHA umgewandelt werden kann.

Nahrung mit den Omega-3-Fettsäuren DHA und EPA: Kabeljau, Seelachs, Hering, Makrele, Krillöl. Nahrung mit der Omega-3-Fettsäure ALA: Pflanzliche Öle, Nüssen.

Die bis jetzt einzige bekannte, vegane Quelle der Omega-3-Fettsäuren DHA und EPA sind Algen. Die Omega-3-Fettsäuren, die im Fisch enthalten sind, kommen überwiegend dadurch zustande, dass Fische Algen essen. Aus diesen Algen kann Öl gewonnen werden, das sich sehr gut als Nahrungsergänzungsmittel eignet.

Krillöl FAQ

Alles wissenswerte rund um Krillöl


Welchen Nutzen hat Krillöl für mich?

Das in unserem Krillöl enthaltene Omega-3 ist eine Quelle entzündungshemmender DHA und EPA. Einige Forschungsergebnisse deuten darauf hin, dass Krillöl Blutfettwerte senken kann, was das Risiko für Herzerkrankungen senkt. Omega-3 scheint aufgrund seiner entzündungshemmenden Eigenschaften zusätzlich für unsere Nervenfunktion, Gelenk- und Hautgesundheit vorteilhaft zu sein.

Warum ist Krillöl rot statt gelb?

Krillöl enthält von Natur aus Astaxanthin, ein rötlich-braunes Pigment, wodurch das Öl rot aussieht. Astaxanthin ist ein starkes Antioxidans und verhindert, dass Krillöl ranzig wird.

Kann man einen Omega-3-Mangel haben und was ist ein essentieller Fettsäuremangel?

Der Mangel an essentiellen Fettsäuren wie Omega-3-Fettsäuren kann auf verschiedene Weise auftreten. Häufige Anzeichen sind trockene und raue Haut, leblose oder spröde Haare und Nägel sowie andere körperliche Symptome wie Sehstörungen, Immunschwäche oder neurologische Beeinträchtigungen.

Was sind die Nebenwirkungen, Wechselwirkungen und/oder Kontraindikationen, falls vorhanden, im Zusammenhang mit Krillöl?

Bei manchen kann es zu Verdauungsbeschwerden wie Blähungen, Übelkeit, Durchfall und/oder Aufstoßen mit fischigem Geschmack kommen. Die Verträglichkeit von Krillöl für schwangere und stillende Frauen ist bisher noch nicht bestätigt und Du solltest in diesem Fall mit Deinem Arzt sprechen bevor Du Krillöl einnimmst. Darüber hinaus wird eine Krillöl-Nahrungsergänzung nicht empfohlen, wenn Du blutverdünnenden Medikamenten einnimmst, Diabetiker bist oder an einer Meeresfrüchteallergie leidest, ohne dass Dein Arzt dies ausdrücklich genehmigt.

Kann ich Krillöl nehmen, wenn ich allergisch auf Meeresfrüchte bin?

Wenn Du unter einer Meeresfrüchteallergie leidest, solltest Du vor der Einnahme von Krillöl mit Deinem Arzt sprechen.

Ist Krill mit Schwermetallen belasted?

Krill lebt in einem der saubersten Gewässer der Welt. Darüber hinaus ist Krill ganz am Ende der Nahrungskette und enthält normalerweise weniger Schadstoffe als größere Fische. Unser Krill wird durch MSC-zertifizierte Fischereien nachhaltig aus dem Antarktischen Ozean gewonnen.

Warum ist das Omega-3 von Krill besser als das anderer fetthaltiger Fische?

Krillöl stammt von einem kleinen Krebstier am unteren Ende der Nahrungskette. Krill enthält somit nur sehr geringe Mengen an schädlichem Quecksilber. Die entzündungshemmenden Omega-3-Fettsäuren sind in Krillöl in phospholipider Form, was es dadurch bioverfügbarer macht als herkömmliches Fischöl. Außerdem enthält Krillöl Astaxanthin, ein Antioxidans das Krillöl seinen charakteristischen roten Farbton verleiht. Cholin, ein Nährstoff, der an der Funktion des Nervensystems und der Gesundheit der Leber beteiligt ist, findet sich auch in Krillöl.

Wie viel Omega-3-Fettsäuren sollte ich einnehmen?

Empfehlungen für Omega-3-Fettsäuren variieren je nach körperlichem Befinden. Die positive Wirkungen stellen sich bei einer täglichen Einnahme von 250 mg DHA ein.

Nicht sicher, was Du alles brauchst? Wir helfen gern.

Hier erhältst du eine personalisierte Empfehlung für Deinen Nährstoffmix.


Mach den Test

Nahrungsergänzungsmittel sind kein Ersatz für eine ausgewogene Ernährung und eine gesunde Lebensweise.