Die Erkältungs- und Grippesaison ist da! Mit diesen einfachen Tipps bleibst du in der Weihnachtszeit gesund.

Es ist die geselligste Zeit des Jahres. Du läufst ständig von Geschäft zu Geschäft und von Besuch zu Besuch, umarmst und tauschst Geschenke.... und Keime aus. Ob im Büro oder mit Freunden und Familie, es ist die Zeit des ständigen Austauschs von Erkältungs- und Grippeviren, Halsentzündungen und grippalen Beschwerden.

Wie kannst du Viren und Bakterien am besten vermeiden? Hier sind unsere Top 10 Tipps!

Halte Oberflächen sauber

Besonders wenn du einen Arbeitsplatz teilst oder mit Kindern wohnst, musst du keimanfällige Bereiche wie Lichtschalter, Telefone, WC- und Türgriffe, Geländer und Arbeitsplatten abwischen. Die Ansteckung geschieht doppelt so schnell, wenn jemand um dich herum bereits krank ist. Und stell sicher, dass schmutzige Taschentücher dort landen, wo sie hingehören!

Wasch dir die Hände

Wir können es nicht oft genug sagen. Viele Menschen versuchen den einfachen Weg mit antibakteriellem Händedesinfektionsmittel zu nehmen. Wenn es richtig verwendet wird (Fokus auf "wenn"), kann es die meisten Bakterien abtöten, aber nicht alle. Um es effizient zu nutzen, musst du das Desinfektionsmittel mit mindestens 60% Alkohol wählen, es ausreichend auftragen bis deine Hände nass sind. Das bedeutet, dass es 15-20 Sekunden dauern sollte bis es getrocknet ist. Aber es wirkt trotzdem nicht gegen das Norovirus und ein paar andere weniger verbreitete, aber fiese Viren, die Magenbeschwerden verursachen. Es ist auch nicht zur Reinigung verschmutzter Hände gedacht, da es keinen Schmutz entfernt, sondern nur den Zweck hat Oberflächen zu desinfizieren. 

Seife hingegen hilft Keime und Schmutz zu lösen, so dass das Einreiben und Abspülen sie wegwäscht. Also, verzichte nicht auf Seife! Damit sie richtig wirkt, musst du sie mindestens 20 Sekunden lang einreiben. Konzentriere dich auch auf die Stellen zwischen den Fingern und um die Nägel herum, wo sich Keime verstecken können. Verwende dann ein SAUBERES Handtuch oder lass sie komplett an der Luft trocknen.

Lass deine Hände aus deinem Mund

Das erscheint logisch, aber manchmal brauchen wir eine Erinnerung. Wenn du ein Nagelkauer oder einfach nur jemand mit einer kleinen oralen Fixierung bist (z.B. auf Stiftkappen kauen), musst du das in der Erkältungs- und Grippesaison noch mehr beobachten.  Halte deine Nägel so sauber wie möglich und erinnere dich daran, wo die Gegenstände wohl schon gewesen sind, bevor du sie in den Mund nimmst!

Take the test & discover your daily nutrients, vitamins & supplements.

Verbessere dein Immunsystem

Viele Menschen glauben an die Einnahme von Vitamin C, wenn sie eine Erkältung haben. Aber Dinge wie Sonnenhut und Vitamin C sind nur bedingt wirksam um Krankheiten zu vermeiden. Denn sobald zu dich erstmal angesteckt hast, verlieren sie ihre Wirkung.

Eine hohe Dosis von Zink (75+mg/Tag) hat sich als wirksam erwiesen um eine Erkältung zu bekämpfen, wenn sie innerhalb von 24 Stunden nach den Symptomen und in regelmäßigen Abständen eingenommen werden, wodurch die Dauer von laufenden und verstopften Nasen um 35-37%, Niesen um 22%, Husten um 46% und sogar Halsschmerzen um 18% reduziert werden!

Viele schwören inzwischen auf Probiotika. Mehrere Studien haben gezeigt, dass die Wahrscheinlichkeit von Krankheit und Fehlzeiten bei Kindern und Erwachsenen, die bestimmte Probiotika (Joghurt-Stämme) einnehmen, geringer war.

Ruh dich genug aus

Apropos Immunität... wenn du müde bist, macht dein Körper bereits Überstunden, um dich wach und munter zu halten. Damit hat er nicht mehr die Energie, Bakterien und Viren abzuwehren. Außerdem, wenn du müde bist achtest du weniger darauf, was du berührst oder dass du dir die Hände gut waschen musst. 

Pass auf, dass du nicht erst aufheizt und dann abkühlst

Im Englischen gibt es den Ausdruck „caught a chill“. Das bedeutet so viel wie sich Kälte eingefangen zu haben. Doch das ist nur zur Hälfte richtig. Das körpereigene Immunsystem wird auf Sparflamme gesetzt, wenn man erst schwitzt und dann abkühlt. Daher haben alle Viren mit denen du in letzter Zeit konfrontiert wurdest, bessere Chancen dich aus dem Rennen zu werfen. Zusätzlich schweben Grippeviren in trockener Luft und werden bei sehr kaltem Wetter gestärkt.

Trink mehr und... weniger

Flüssigkeitszufuhr kann genauso wichtig sein wie genügend Erholung. Versuche Wasser mit Ingwer oder Zitrone und Honig aufzuwärmen, um Kaffee und Tees zu vermeiden, die harntreibend wirken. Außerdem schmecken sie gut und tuen gut, wenn du krank bist. Wasser ist natürlich die Nummer eins, aber überlege auch mal Preiselbeersaft zu trinken, der sogar mehr Vitamin C als Orangensaft enthält.

Ohne gegenwärtige Heilungsmöglichkeiten von Erkältung, Grippe oder ähnlich schnell entwickelnden Viren, ist der Versuch eine Ansteckung zu vermeiden das Beste, das du tun kannst. Aber wenn es draußen kalt ist und du dich drinnen einkuschelst, denk an unsere Tipps für eine gelungene und gesunde Weihnachtszeit!

Dein personalisierte Nahrungsergänzungsmittel testen

Quellen

TODAY.com. (2018). 4 habits that increase your risk of catching the flu.

Buzzfeednews.com. (2018). 

Hemilä, H. and Chalker, E. (2018). The effectiveness of high dose zinc acetate lozenges on various common cold symptoms: a meta-analysis.

Effect of Lactobacillus Smith TJ, e. (2018). 
rhamnosus LGG® and Bifidobacterium animalis ssp. lactis BB-12® on health-related quality of life in college students affect... - PubMed - NCBI.

Madeline R. Vann, M. (2018). Probiotics for Flu Prevention?. 

Healthline. (2018). Improve Your Health IQ: Does Cold Weather Make You Sick?. 

Nytimes.com. (2018). Can Being Cold Make You Sick?. 

Nicht sicher, was Du alles brauchst?

Wir helfen gern.


Mach den Test

Highlights