5 super einfache Möglichkeiten, Kurkuma in Deine tägliche Ernährung einzubauen

Kurkuma bereichert die asiatischen Küchen bereits seit Jahrhunderten mit ihrem besonderen Geschmack und ihrer intensiven Farbe und in den letzten Jahren ist sie nun auch weltweit beliebt geworden – so sehr, dass sogar der Kaffee-Riese Starbucks vor Kurzem einen ‚Kurkuma Latte‘ ins Sortiment aufgenommen hat. Kurkuma – auch bekannt als indischer Safran – hat einen angenehm milden Duft mit einer Note von Orange und Ingwer, wobei es jedoch vor allem die Breite an wissenschaftlich gestützten, gesundheitlichen Nutzen ist, die dem Gewürz seinen Ruhm verliehen hat.

Einige der gesundheitlichen Nutzen im Zusammenhang mit einer kurkumareichen Ernährung sind:
- Lindert Entzündungen
- Verbessert den Stoffwechsel
- Stärkt das Immunsystem
- Lindert Schmerzen
- Verbessert die Gehirnfunktion
- Bekämpft Krebszellen

Der wahre Held, der für diese Fülle an gesundheitlichen Nutzen verantwortlich ist, versteckt sich hinter dem in der Wurzel enthaltenen Kurkumin, das für seine kraftvollen antioxidativen und entzündungshemmenden Eigenschaften bekannt ist. Ein Gramm Kurkuma enthält ungefähr 2% Kurkumin, was bedeutet, dass ein Teelöffel gemahlene Kurkuma mit einem Gewicht von ca. 7g etwa 140 Milligramm Kurkumin enthält. Daran sehen wir, dass wir Kurkuma – um all die verfügbaren gesundheitlichen Vorteile auch tatsächlich zu nutzen –regelmäßig in unsere Ernährung einbauen müssen.

Und da Vielfalt das Gewürz des Lebens ist, werden wir Dir 5 ganz einfache Möglichkeiten zeigen, wie Du Kurkuma in Deine alltägliche Ernährung einbauen kannst. Aber erst ein kurzer Tipp: Gib bei Deinen Rezepten mit Kurkuma immer etwas schwarzen Pfeffer dazu. Dadurch wird dein Essen nährstoffreicher und das Kurkumin bioverfügbarer, sodass die Aufnahme im Körper gesteigert wird.

1. Kurkuma-Tee mit Honig

Was hältst Du von Tee am Morgen? Solltest Du ihn bislang noch nicht mit Kurkuma und Honig probiert haben, halte dich noch zurück mit Deiner Antwort! Dieses einfache Kurkuma-Tee Rezept ist nicht nur voller antioxidantienreicher Nährstoffe, sondern verwöhnt auch mit Duft und Geschmack. Folge einfach diesen Schritten:

Portionen: 1

Zutaten: - 1 oder 2 Tassen Wasser – 1 oder 2 TL gemahlene Kurkuma (frisch gerieben ist noch besser) – 1 TL Zimt – eine Prise Nelke – 1 TL geriebener Ingwer (nach Belieben) – Honig zum Abschmecken – Milch Deiner Wahl (nach Belieben).

Rezept:

- Wasser in einem Topf zum Kochen bringen.

- Kurkuma zusammen mit den weiteren Gewürzen (Zimt, Nelke and Ingwer) in den Topf geben und für 10 Minuten köcheln lassen (bei frischer Kurkuma 2-3 Minuten länger kochen).

- Tee durch ein Sieb in eine Tasse gießen und ganz nach Deinem Geschmack mit Milch und Honig abschmecken. Fertig!

 

2. Kurkuma-Milch

Dieses Kurkuma-Milch Rezept kann auf viele Arten genossen werden. Du kannst die Milch heiß trinken oder erfrischend gekühlt, vielleicht gibst Du sie sogar in dein Müsli am Morgen. In jedem Fall sind wir uns sicher, dass dieses cremige und nährstoffreiche Rezept ein Genuss für den Gaumen sein wird!

Portionen: 1

Zutaten: - 1 Tasse Milch (Kokosmilch als vegane Option) – ¼ TL gemahlene Kurkuma – ¼ TL gemahlener Kardamom – eine Prise schwarzer Pfeffer – eine Prise gemahlener Ingwer – eine Prise geriebener Knoblauch – eine Prise gemahlener Piment – 1 Tropfen Vanilleextrakt – Honig zum Abschmecken  

Rezept:

- Kurkuma, Kardamom, Piment, Ingwer, Knoblauch, und schwarzen Pfeffer in einer kleinen Schüssel vermischen.

- Milch in einem Topf erhitzen (3-4 Minuten) und Honig und Vanilleextrakt dazugeben.

- Die Gewürzmischung dazugeben und im Topf bei mittlerer Hitze verrühren.

- Das Gemisch durch ein Sieb in eine Tasse gießen und servieren!

3. Kurkuma-Smoothie mit Apfel und Roter Beete

Dieses einfache Smoothie Rezept schmeckt genauso köstlich wie es gesund ist – mit den richtigen Vitaminen und Antioxidantien, die Dein Körper braucht, um gegen oxidativen Stress zu kämpfen. Der schwarze Pfeffer gibt dem Smoothie den richtigen Kick und kurbelt die Bioverfügbarkeit des Kurkumins an.

Portionen: 1

Zutaten: - 1 Apfel – ½ Gurke (120g) – 80g geschälte Rote Beete – 1 TL gemahlene Kurkuma – ½ TL frischer Ingwer – ½ TL Zitronensaft – eine Prise schwarzer Pfeffer

Rezept:

- Apfel, Rote Beete und Gurke würfeln und in den Mixer geben.

- Ingwer schälen und schneiden, dann zusammen mit der Kurkuma in den Mixer geben.

- Die Zutaten im Mixer vermischen, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.

- Den Smoothie gemeinsam mit dem Zitronensaft in ein Glas gießen und mit schwarzem Pfeffer verfeinern. Gut verrühren & genießen.

 

4. Pikante Kurkuma Shots

Dieser kleine Shot hat’s in sich! Falls Du nicht viel Zeit hast, kochen hasst und nach einem schnellen Kick suchst, dann sind diese einfach zu machenden Kurkuma Shots genau das Richtige für Dich. Sie sind voller wichtiger Nährstoffe für dein Immunsystem und haben eine entzündungshemmende Wirkung.

Ingredients: - 1 ½ Tassen Kokoswasser – Saft einer Zitrone – 2 TL gemahlene Kurkuma – 1 TL schwarzer Pfeffer

Rezept:

- Kokoswasser in einen Shaker gießen.

- Zitronensaft hinzugeben.

- Kurkuma und schwarzen Pfeffer dazu werfen.

- Schütteln und genießen! 1-2 Tage im Kühlschrank aufbewahren.

 

5. Kurkuma-Ergänzungsmittel

Du willst eine noch einfachere Art, um Kurkuma in deine tägliche Ernährung einzubauen? Dann entscheide Dich für Kurkuma-Ergänzungsmittel – leichter als das, kann es nicht werden! Kurkuma-Ergänzungsmittel bieten einen angenehmen Weg, um das nährstoffreiche Gewürz in Deine alttägliche Ernährung zu integrieren. Tatsächlich sind die Kurkuma-Ergänzungsmittel noch reicher an Kurkumin und Studien haben die beeindruckenden gesundheitlichen Nutzen gezeigt. Wenn Du Dich pflanzlich ernährst, vergewissere Dich vegane Kapsel. 

Lass die Zeit keine Ausrede dafür sein, Dir die vielen wesentlichen Vorteile von Kurkuma entgehen zu lassen. 

Nicht sicher, was Du alles brauchst?

Wir helfen gern.


Mach den Test

Highlights